https://calma-magazin.de/wp-content/uploads/2018/12/Superior-Junior-Suite-105_Spa-Haus1.jpg

Tipps für den Hotelaufenthalt – Was darf man, was sollte man lieber nicht tun?

1. Etwas vom Frühstücksbuffet mitnehmen

Generell gilt: Einfach etwas vom Frühstücksbuffet als Proviant für den Tag mitzunehmen, wird nicht gerne gesehen. Aber fragen Sie doch einfach nett beim Personal nach – in vielen Hotels bekommen Sie sogar ein Lunchpaket oder Verpackungsmaterial nach Absprache.

2. Die Frühstückszeiten ausreizen

Meist erfahren Sie bereits beim Check-In die exakten Frühstückszeiten. Müssen Sie morgens schon sehr früh los, ist es oft kein Problem, wenn Sie etwas früher zum Frühstück erscheinen – klären Sie dies am Besten im Voraus ab. Da das Restaurant-Personal jedoch meist einen straffen Zeitplan hat, sollten Sie nicht 5 Minuten vor Ende der Frühstückszeit für ein ausgiebiges Frühstück erscheinen.

3. Freunde mit auf das Zimmer nehmen

Dies ist oft von Hotel zu Hotel sehr unterschiedlich. Am Besten fragen Sie im Voraus an der Hotelrezeption nach, ob Sie Besuch von Freunden auf Ihrem Zimmer empfangen dürfen. Nur das Übernachten der Besucher ist generell nicht gestattet – diese sollten dann nach einem weiteren Zimmer fragen.

4. Duschgel und Shampoo aus dem Zimmer mitnehmen

Die Ausstattung des Hotelzimmers – seien es auch nur Handtücher oder Duschgel-Fläschchen – mitzunehmen, gilt rechtlich gesehen als Diebstahl. Fragen Sie einfach an der Hotelrezeption nach, ob sie das angebrochene Shampoo mitnehmen dürfen oder ob die Pflegelinie sogar zum Kauf angeboten werden. Die Hotels werden Ihnen Ihr Entgegenkommen sicher danken!

5. Kurz nach Beginn des Massagetermins erscheinen

Um die volle Behandlungszeit in Anspruch nehmen zu können, sollten Sie auch zum Massagetermin pünktlich erscheinen, am Besten ca. 15 Minuten vor dem eigentlichen Termin. Denn so haben die Masseure genügend Zeit Sie in den Behandlungsraum zu führen und die Behandlung entsprechend vorzubereiten.

Wenn Sie mehr zum Thema „Verhalten im Spa“ erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen folgenden Artikel: „5 Tipps für den Saunabesuch“.

Angelika GörtzTipps für den Hotelaufenthalt – Was darf man, was sollte man lieber nicht tun?